Vorbilder im Gespräch – Judith Kusch

7. November 2018

 19:00    Köln

Sie ist Geschäftsführerin und Gründerin eines der einhundert erfolgreichsten Architekturbüros Deutschlands – und sie ist unser diesjähriges Vorbild im Gespräch: Judith Kusch von 3pass Architekten. Die Bürogründung 1992 durch zwei Frauen und einen Mann war damals noch ungewöhnlicher als heute. Aktuell haben noch immer gerade einmal 10 Prozent aller größeren Architekturbüros Inhaberinnen.

Die Architektin und Stadtplanerin hat sich mit ihrem Büro auf Gebäude für Bildung und Sport sowie auf die Entwicklung von Wohnquartieren spezialisiert.  Ein weiterer Schwerpunkt ist die Sanierung.

Am 7. November wird sie uns ihr vielfältiges Oeuvre vorstellen, mit dem das Büro nicht nur das Bild seiner Heimatstadt Köln prägt. Ein Projekt können wir dabei direkt kennenlernen: Veranstaltungsort ist das von 3pass realisierte Erzbischöfliche Berufskolleg in Köln.

Doch auch das Persönliche kommt nicht zu kurz: Ihr Werdegang, prägende Erlebnisse und wichtige Erfahrungen gepaart mit Tipps aus Ihrem Alltag bieten Bestärkung und Anregungen für die eigenen Karriere. Denn Studien belegen: Weibliche Vorbilder sind eine der besten Möglichkeiten, die Karriere von anderen Frauen zu fördern.

Beim geselligen Ausklang des Abends kann gleich mit dem Netzwerken begonnen oder einfach ein nettes Gespräch mit den Kolleginnen geführt werden.

Programm:

Beginn mit einer kleinen Führung durchs Gebäude, Eingangsbereich (Hof + Kirche), Foyer, Treppenaufgang, 
Vortrag Judith Kusch
Rückfragen und Gespräch
Weinausschank und lockerer Ausklang

Anmeldeschluss: 29. Oktober 2018
Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 25 Frauen beschränkt

Die Teilnahme ist für ai-Mitglieder kostenlos, Gäste zahlen 20 Euro.

Von der Architektenkammer wird 1 Fortbildungspunkt anerkannt.

Veranstalter ist der Förderverein der ai nw.

Wir weisen darauf hin, dass auf der Veranstaltung Fotos zur Dokumentation sowie für die Publikation der Veranstaltung in Online- und Printmedien erstellt werden. Wer damit nicht einverstanden ist, spricht bitte am Abend die Veranstalterinnen an.



Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.


Weitere Termine