ai regional Wuppertal: Besichtigung des geplanten BOB Campus in Wuppertal

7. August 2019

 18:30    42277 Wuppertal

An das Projekt sind große Hoffnungen geknüpft – wir dürfen am 7. August schon einmal schnuppern. Die Montag-Stiftung Urbane Räume wird zusammen mit vielen Partnern auf dem Gelände der alten Textilfabrik in Wuppertal Oberbarmen ein gemeinwohlorientiertes Nutzungskonzept umsetzen.

Bis 2021 wird das Ensemble aus einer dreistöckigen Fabrikhalle, zwei kleineren Shedhallen, zwei gründerzeitlichen Arbeiter-Wohnhäusern und einer Brachfläche zum BOB Campus umgenutzt. Es entstehen Gewerbeflächen unterschiedlicher Preislagen, eine KITA sowie Schulräume für Kunst, Technik und eine Textilwerkstatt. Zum Teil geförderte Wohnungen stehen für große Familien, Senioren und Studenten-WGs zur Verfügung. Ca. 1.000 m² inklusive eine Viertelsküche sind für flexible nachbarschaftliche Nutzungen gedacht. Die anliegende, ca. 4.500 m² große Brachfläche wird als Nachbarschaftspark entwickelt. Das Nutzungskonzept wurde von raumwerk.architekten entwickelt, die die Umsetzung auch architektonisch belgleiten.

Der strukturschwache und stigmatisierte Stadtteil erhält durch den BOB Campus neue Impulse und Chancen. Aktuell steht das Arbeiterviertel vor großen ökonomischen und sozialen Herausforderungen. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben hier wenig Chancen auf Zugang zu Bildung, Arbeit und Einkommen. Als Ankunftsort und Lebensraum für Menschen aus 96 verschiedenen Herkunftsländern besitzt Oberbarmen aber auch eine besondere Vitalität und kulturelle Vielfalt.

Ein ähnliches Projekt hat die Stiftung bereits mit der Alten Samtweberei in Krefeld erfolgreich umgesetzt, die wir anlässlich unserer Weihnachtsfeier 2018 besucht haben.

Der BOB Campus erhält bereits jetzt viel Aufmerksamkeit und Anerkennung. Erst kürzlich wurde er mit dem zweiten Platz des polis Awards in der Kategorie „Soziale Quartiersentwicklung“ ausgezeichnet.

Wir erhalten eine exklusive und fachkundige Führung durch Frau Debik als Geschäftsführerin Urbane Nachbarschaft BOB gGmbH und Frau Klußmann von raumwerk.architekten als planende Architektin. Auf dem noch unsanierten Gelände bekommen wir die Konzepte für die Umgestaltung mit Hilfe von kooperativen Entwicklungsprozessen aus erster Hand erläutert.

Treffpunkt: BOB Projektbüro, Wichlinghauser Str. 31, 42277 Wuppertal

Kosten: Für ai-Mitglieder kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 5,00 €

Bitte meldet Euch bis zum 24. Juli an, da wir die Anzahl der Teilnehmerinnen wissen müssen. 

Abbildung raumwerk.architekten



Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.


Weitere Termine