Fachseminar "Gender Planning"

25. März 2021

 19:00   

Gender Planning bezeichnet eine Stadtplanung, die die Bedürfnisse aller im Blick hat. Nicht erst im Zuge von Corona hat sich gezeigt, dass Städte in ihrer jetzigen Form vor allem für Männer  (und Frauen) gemacht sind, die morgens das Haus verlassen, mit dem Auto zur Arbeit fahren und abends auf dem selben Weg zurückkommen.  Kurze und sichere Fuß- und Radwege zu Schulen, Kindergärten und Nahversorgung wird weniger Priorität eingeräumt. Gleiches gilt für wohnungsnahe Grün- und Freiräume, die von den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen genutzt werden können. Noch schwieriger: Sehr viele Frauen fühlen sich vor allem im Dunkeln in vielen Bereichen der Stadt unsicher.

Die Referentin Dr. Sandra Huning forscht seit langen in dem Bereich Stadt- und Geschlecht. Sie wird die Chancen und Herausforderungen von Geschlechterperspektiven in der Freiraum-, Quartiers- und Stadtplanung aufzeigen. Anhand gelungener Praxisbeispiele werden die Teilnehmenden lernen, welche Aufgaben und Anforderungen Wohntypen sowie Frei- und Stadträume für eine inklusive Gesellschaft erfüllen müssen.

Bitte meldet Euch bis zum 23. März an. Den Zoomlink zur Teilnahme wird am 24. März versendet. 

Für die nachweisliche Teilnahme am vollständigen Online-Seminar werden zwei Fortbildungspunkten anerkannt. 

Kosten:
für Mitglieder der ai nw kostenlos
Interessierte: 10 Euro. Der Teilnahmebeitrag muss bis zum 24. März auf das Konto der ai nw eingegangen sein. Die Kontodaten werden nach der Anmeldung zugesendet.  



Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.